Konferenzbesuche mit Kindern

Einmal probiert und nie wieder gemacht

Vater, 3 Kinder, Dauerstelle

219

Ich gehöre zu der meiner Meinung nach großen Fraktion von Eltern, die Konferenzteilnahme mit Kindern einmal probiert und nie wieder gemacht haben. Es hat für mich einfach keinen Sinn ergeben. Wenn ich auf einer Konferenz bin, möchte ich mit Haut und Haaren in den Mikrokosmos fachlicher Diskussion eintauchen und auch nach den Sessions mit Kolleg:innen weiter diskutieren und auch gerne den Abend zusammen verbringen. Während meiner Promotionszeit habe ich meine Tochter einmal zu einer Tagung mitgenommen, weil das Betreuungsangebot dort wirklich sehr gut war. Und dennoch: in den Sessions war ich gefühlt auf Abruf, die Mahlzeiten habe ich natürlich mit ihr eingenommen und nicht zum Austausch mit Kolleg:innen genutzt und wenn der Rest abends weiterdiskutiert hat oder sozial genetzwerkt hat, saß ich auf meinem Zimmer neben meinem schlafenden Kind. Kurz: man wird weder der Tagung noch seinem Kind gerecht.

Das war die Erfahrung bei gutem Betreuungsangebot (eine ganze Armee von Betreuer:innen, ein eigenes Zimmer mit Spiel- und Bastelmaterialien, mehrere Kinder, Essensversorgung vor Ort) – es noch einmal unter schlechteren Bedingungen (oder auch den gleichen) auszuprobieren schien mir sinnlos. Das hieß, wenn ich auf einer Konferenz war, blieb(en) mein(e) Kind(er) bei meiner Partnerin – wo sie aber auch gewohntes Umfeld, Kitabetreuung und Freunde hatte – und meine Partnerin hatte nur “kurze” Tage (während der Kitabetreuung, also ca. 8 bis 16). Im Umkehrschluss heißt das auch, wenn meine Partnerin auf Tagungen oder Workshops fuhr, hatte ich eben das/die Kind(er). 

Mittlerweile sind die Kinder größer, aber die Arbeitszeiten meiner Frau auch weniger flexibel. Dann bleibt es, sie auf dem Weg zur Konferenz bei ihrer Lieblingstante abzuliefern und auf dem Rückweg wieder einzusammeln.

Weitere Erfahrungsberichte zum Thema

Virtuelle Konferenzen

Ich gehe sehr gerne auf Konferenzen. Leider haben sich meine Konferenzbesuche zunehmend...

Eine Sache der Erwartungen

Wir haben schon einige Konferenzen zusammen mit unseren Kindern besucht, was auch...

Man muss es müssen, oder es wollen

Puh, Konferenzteilnahmen mit Kindern? Das muss man müssen (etwa weil man alleinerziehend...