Außerhalb der Arbeitszeit

Dienst ist Dienst und Familie ist Familie – nur wann?

Vater, 3 Kinder, beide berufstätig

65

Allenthalben liest man von “familienfreundlichen Arbeitszeiten” oder von der Forderung, Gremien familienfreundlich zu terminieren. Aber was heißt das eigentlich, familienfreundliche Zeiten? Ich persönlich habe mich sehr früh in meiner Karriere (Anfang Promotion) dazu entschieden, nicht am Wochenende und am  Abend arbeiten zu wollen (außer in Ausnahmefällen, wie z.B. einer Konferenz, die auf ein Wochenende fällt). Das war für uns als zwei berufstätige Eltern eigentlich ein gutes Modell, weil wir die Regel hatten, auch wer nicht aus der Kita abholt, ist um 18 Uhr zuhause. So haben wir gemeinsame Abendessen und Wochenenden für uns und bekommen die Kinder mit (und sie uns). Ich kenne aber auch eine Reihe Kolleg:innen, die sagen: Familienfreundliche Arbeitszeiten sind der Abend oder das Wochenende, weil da der andere Elternteil einfacher die Kinder übernehmen kann und ich selbst so sicher teilnehmen kann. Und dann gibt es noch die Frage: Wenn Kinder das Gesamtbudget an verfügbarer Zeit reduzieren, will ich das dann wirklich vor allem für “günstig” gelegte Gremien und Veranstaltungen verwenden, oder wäre es auch okay, wenn man die verfügbare Zeit für Forschung hat und dann eben bei den Gremien häufiger passen muss? Dann setzt man seine eigene Familienfreundlichkeit selbstbestimmt um – leider aber auf Kosten anderer, die dann mehr dieser ungeliebten Arbeit übernehmen müssen.

Zwischenzeitlich hatte sich dann ein Modell eingeschlichen, bei dem ich ohnehin tageweise in einer anderen Stadt war und also Tür und Tor geöffnet war für entgrenzte Arbeitszeiten. Das fand ich zu Beginn eine attraktive Aussicht, mehr in den Tag zu packen, musste aber schnell feststellen, dass meine frühe Regelarbeitszeitselbstsozialisation mich komplett versaut hatte: nach 19 Uhr am Schreibtisch kann ich keinen klaren Gedanken mehr fassen. Und Wochenende bleibt eh Wochenende.

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns

Weitere Erfahrungsberichte zum Thema

Offizielle Arbeitszeiten verschwimmen unter der Woche

Was ist die “offizielle Arbeitszeit”? Im Wissenschaftssystem gibt es keine Stechuhr, das...